flag fr  flag en  flag de  flag sp  flag it  flag ru

 

SOMMERKURSE

TAGESABLAUF UND REGLEMENT

 

SCHULSACHEN

Ab dem ersten Schultag muss jeder Schüler ein vollständiges Etui mitbringen (mit Bleistift, Farbstiften, Radiergummi, etc.)
Die Schule stellt den Ordner mit Trennblättern, die Blätter, sowie das Schulbuch oder die Fotokopien zur Verfügung.
Externe Schüler, die an den Nachmittagsaktivitäten teilnehmen, müssen jeden Tag folgendes mitbringen: Pass oder ID, Bade- und Sportsachen, Regenjacke.

TAGESABLAUF

(* betrifft das Internat):

 08:00 / 08:15* Aufstehen und frühstücken
 09:00 Anfang des Unterrichts. Eine Lektion dauert 50 Min.
 12:00 bis 13:00 Mittagessen
 13:00 bis 14:00 Betreutes Lernen
 ab 14:15 bis ungefähr 18:00 Nachmittag-Aktivität mit Imbiss
 18:00 Schwimmbad
 18:45 * Abendessen
 19:45 bis ungefähr 22:00* Abend-Aktivität
 22:15 * Zu Bett gehen


ABSENZEN UND VERSPÄTUNGEN

Jegliche Arten von Absenzen oder Verspätungen (Krankheit, Unfall, etc.) müssen dem Schulsekretariat unmittelbar telefonisch gemeldet werden.

VERSICHERUNG

Die Eltern sind dafür verantwortlich, dass ihre Kinder eine Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung haben, weil die Versicherung der Schule diese Risiken nicht abdeckt.

TELEFON

Das Internat verfügt über eine Durchwahlnummer, sodass die Schüler Anrufe empfangen können.

Die Nummer lautet: 00 41 22 703 51 21.

VERBOTE

  • Der Gebrauch von wasserfesten Stiften ist verboten.
  • Im Unterricht sind Kaugummi, Mützen und Handys nicht erlaubt.
  • Die Schüler dürfen weder auf dem Schulgebäude noch in unmittelbarer Nähe der Schule rauchen.
  • Wenn Schüler Drogen oder ähnliche Substanzen zur Schule bringen, konsumieren oder verkaufen, werden sie
    unverzüglich und definitiv von der Schule verwiesen.
  • DIE EXTERNEN SCHÜLER DÜRFEN SICH NICHT IN DEN ZIMMERN DER INTERNATSSCHÜLER AUFHALTEN. Die Jungen vom Internat dürfen nicht in den Mädchen-Stock gehen und umgekehrt.
  • Den externen Schülern ist es nicht erlaubt das Schulgebäude bis Ende der Aktivitäten (18 Uhr) zu verlassen, es sei denn, es wird der Direktion gemeldet.
  • Für einen guten Ablauf des Sommercamps bittet die Schule die Eltern darum, ihre Kinder an gewisse in einer Gemeinschaft notwendige Regeln, zu erinnern: Pünktlichkeit, Kleidung, Hygiene, Höflichkeit, Toleranz, Akzeptanz von Unterschieden, etc.
  • Ausserhalb des Schulgeländes stehen die Schüler unter der Verantwortung der Eltern.

ANLÄSSLICH DER VERSCHIEDENEN VON DER SCHULE ORGANISIERTEN AUSFLÜGE UND AKTIVITÄTEN MÜSSEN SICH DIE SCHÜLER VORBILDLICH VERHALTEN.

SCHLIESSFÄCHER

Für die Benützung der Schliessfächer müssen die Schüler ihre eigenen Hängeschlösser mitbringen.

GEFUNDENE ODER VERLORENE OBJEKTE

Die Schule übernimmt keine Haftung für verlorene oder gestohlene Gegenstände. Ausserdem wird dringend empfohlen, dass Wertgegenstände zu Hause gelassen oder auf dem Schulsekretariat abgegeben werden.
Ohne Depositum leiht die Schule kein Geld.

INTERNAT

  • Die Internatsschüler geben den Pass oder die ID, die Rückfahrkarte und das Taschengeld im
    Sekretariat ab.
  • Die Möbel in den Zimmern dürfen nur mit Erlaubnis der Direktion umgestellt werden. Beschädigte oder verlorene Gegenstände müssen auf Kosten der Schüler ersetzt werden.
  • Zimmerwechsel können nur mit dem Einverständnis der Direktion vorgenommen werden.
  • Eine Aufseherin steht den Schülern die ganze Nacht zur Verfügung.

 

 

 

Die Direktion